Cornelia Sieke

In Hagen/ Westfalen verbrachte ich meine Kindheit und Jugendzeit. Nach meinem staatlichen Examen 1975 als Sportlehrerin begann mein Arbeitsleben im Jod- und Schwefelbad in Bad Wiessee.

Danach absolvierte ich die Ausbildung zur Physiotherapeutin, schloss diese mit dem staatl. Examen 1983 ab und machte mich in eigener Praxis in Kiel selbständig.

Auf der Suche nach den besten Therapien, besuchte ich zahlreiche Fort- und Zusatzausbildungen, (die Zertifikate füllen einen dicken Ordner) bis ich 1990 die cranio-sakrale Therapie und Ausbildung nach Upledger fand, meine Arbeitsweise änderte sich ab dem Zeitpunkt, und konsequenterweise absolvierte ich am College Sutherland in Hamburg von 1992-1997 die Ausbildung mit Abschluss zur Osteopathin, die Heilpraktikerprüfung legte ich 1996 ab. 1997-1999 ergänzte ich meine Ausbildungszeit noch zur Pferdeosteopathin, die ich bei Pascal Evrard D.O. lernen durfte.

Mein Weg zur Osteopathie

Durch die Diagnose einer schweren Erkrankung erkannte ich, dass etwas in meinem Leben schieflief und ich machte mich auf die Suche nach Heilung, probierte viele verschiedene Therapien, Naturheilkunde, Psychotherapie, Ernährung, in denen ich mich auch weiter fortbildete....

Immer mehr zog es mich zur Spiritualität, übe mich in Meditation und fühle mich dem tibetischen Buddhismus hingezogen. Seit 2017 bin ich Schülerin von Tulku Lobsang Rinpoche und inzwischen Lu Jong- (tib.Heilyoga) und Tog Chöd Lehrerin (tib. Schwerttanz).

Machte viele Ausbildungen und Schulungen in Sensitivität und Medialität und lernte, dass da noch mehr ist. Seitdem verfeinert sich mein Spüren, meine Sensibilität und ich übe, mich immer mehr der inneren Weisheit und Führung anzuvertrauen.
Lernte Gesprächspsychologie und mit dem Holotropen Atmen bei Dr. Sylvester Walch, welches ich 2012 kennen lernen durfte, erschließt sich noch ein weiterer Weg mein Herz zu öffnen, zu vertrauen und noch feiner zu spüren. Das IATP Zertifikat des Kompaktcurriculum für Transpersonale Psychologie, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen, erhielt ich 2018 nach 4jähriger Ausbildung.

Durch meine eigene Weiterentwicklung und Offenheit verändert sich auch mein osteopathischer Behandlungsansatz. Nicht das Symptom wird behandelt, sondern die Umstände, die dazu führen.

Die Ausbildung zur Säuglings- und Kinderosteopathin 2009-2011 bei Mitha u. Möckel, sowie die Biodynamische Osteopathie bestätigen und unterstützen dabei meinen Weg.

Osteopathiepraxis Cornelia Sieke

Adrian-Stoop-Straße 38
83707 Bad Wiessee am Tegernsee

 

+49 160 40 39 704
corneliasieke(at)gmail.com
www.osteopathiepraxis-tegernsee.de



Selbstheilungskräfte aktivieren durch Osteopathie für Säuglinge, Kinder, Erwachsene und Pferde